Zur Quelle - Genussküche mit Brasserie-Appeal

Stockumer Str. 133a, 44225 Dortmund /// Telefon: +49(0)231-981-893-36 /// Mail: @zur-quelle-dortmund.de /// twitter: @ZurQuelle /// instagram: @zrqdo

Bis auf Weiteres geschlossen !

Wir richten uns nach den aktuellen DEHOGA-Vorgaben für das Land NRW und bleiben gemäß aktueller Verordnung vom 07.04.2021 – 18.04.2021 mit aktuellen Beschränkungen geschlossen !

Geschlossene Gesellschaften

Wann gefeiert wird erfahrt ihr hier. Wer gefeiert wird erfahrt ihr hier nicht. Mit Abstand das Coolste: selbst feiern. Anrufen, schreiben oder einfach fragen.

Zur Quelle / Blog

Herz Ausschütten erlaubt (…). Über Corona, unsere Gäste und uns – es sind schwierige Zeiten. Wir alle sind aufgefordert, uns solidarisch zu verhalten.

Zur Quelle / bis auf weiteres geschlossen

An alle Quelle-Abhängigen,
jetzt ist es raus.

Öffnungszeiten: ab dem 02.11.2020 müssen wir wieder bis auf weiteres schliessen. Das heißt, wir haben noch am Samstag, 31.10. und am Sonntag, 01.11. geöffnet. Wir müssen reagieren, einfach so weiterzumachen – auch wenn es nur vier Tage sind – wäre naiv, unwirtschaftlich und unverantwortlich. Wir reduzieren unseren Einkauf und den Umfang unseres Speisenangebots. Weniger ist mehr, das ist zwar schon immer unsere Devise, aber jetzt gilt sie erst recht. Wer von euch den Weg in die Bolmke findet, um sich möglicherweise auch mit der Quelle und uns zu solidarisieren, den erwartet für vier Tage: 

„Die-Dufte-Corona-Verzicht-Üben-
Herbst-Karte“
als unsere Antwort auf die veränderten Bedingungen und für den Moment (von dem niemand weiss, wie lange er anhält)!

  • Currywurst/Pommes – á la Prince Philipp (Wildschwein-Rostbratwurst), Rotgarnelen aus Wildfang, Süsskartoffel-Pommes, Rote-Quelle-Spezial-Sauce,Majo von Hajo, Curry Purpur u. Curry Jaipur)
  • Reibekuchen/Apfel-Cidre-Kompott oder Lachs – nach „Wilhelmine L. aus E.“ (Bio-Kartoffel „Linda“, Rosa AOP-Zwiebel „oignons roses de Roscoff“, aus dem Département Finistère/Bretagne, Bio-Apfel Elster, Cidre-brut,Kodiak Wildlachs graved)
  • Salciccia-Ragout – á la Don Camillo (hausgemachte, lombardische Wurstspezialität aus magerem Schulterfleisch vom Schwein, Pancetta, Pfeffer, Salz, Chili, Koriander, Fenchel u.Muskatnuss, mit Tomatengusto und Rosmarin-Focaccia aus dem Ofen).

Auch wenn die Winterzeit gilt und der Herbst offensichtlich da ist wagen wir es euch outdoor zu versorgen. In unserer „Scheune“ sorgen zwei Heizpilze für akzeptable Wärme. Aber auch sonst machen wir es euch so gemütlich wie es eben geht. Ihr solltet aber in jedem Fall eure Jacken dabei haben und eventuell auch anziehen, man weiss ja nie. Für eine permante, natürliche Durchlüftung ist draussen ja eh gesorgt, Abstände können wir einhalten und hygienisch ist es auch. Die Annette Friers unter euch können sich gern in begrenzter Anzahl im „Schankraum-Bistro“ tummeln. Wir empfehlen so früh wie möglich in die Quelle zu kommen, damit wir recht lange was von euch haben.

Die Sperrstunde gilt ab 23.00 Uhr. Vielleicht gelingt es uns ja ein „Zusammenhalten-Jetzt-Erst-Recht-Gefühl“ zu erzeugen. So trotzen wir der Pandemie und verlieren uns nicht aus den Augen! Gemeinsam und verantwortungsvoll.

CoVID-19 / Reservierungsempfehlung

AHAL auch bei uns

Abstands- und Hygieneregeln sind unser Beitrag zur Pandemie-Bekämpfung. Dieser Verantwortung wollen wir gemeinsam mit euch gerecht werden. Hier findet ihr die aktuelle „CoronaSchVO“ / DEHOGA, NRW

1 + 12 =

Lässig / Astrein / Sexy

Genussküche mit Brasserie-Appeal

Essen und Trinken im Independent-Milieu. Sowas sucht man nicht, sowas findet einen – früher oder später. Wohlfühlatmosphäre, in der Gastgeber zu Gästen mutieren. Anders ausgehen. Mut für Überraschendes mitbringen. Den Luxus vom Weniger, das mehr ist erleben.

Gastronauten

Heimat ist dort, wo es nicht egal ist, ob es mich gibt

Mit dieser schönen Definition des Heimatbegriffs von Harald Welzer melden wir uns zurück. Setzt man für Heimat „Quelle“ ein und für mich „euch“, wisst ihr, wie sehr ihr uns, als Gastronauten der Leidenschaft, in den letzten Wochen gefehlt habt. Wir fangen wieder an, und wissen trotzdem nicht wie lange wir durchhalten. Kein Vorwurf an niemanden. Wir sind weiterhin einsichtig und halten uns an die Vorgaben. Tut ihr das bitte auch. Wir beteiligen uns nicht an Verschwörungen und Besserwissereien. Wer meint, das wir uns in eine totalitäre Gesellschaft entwickeln, oder es schon sind, sollte woanders essen gehen – AfD-Mitglieder müssen draußen bleiben. Das heißt aber nicht, dass ihr essen könnt was ihr wollt. Es wird weiterhin gegessen, was auf den Tisch kommt, das werden wir für euch wie immer demokratisch entscheiden. Die Öffnungszeiten werden wir der aktuellen Entwicklung anpassen. Also, dann!

CoVID-19 / Reservierungsempfehlung

Abstand Hygiene
Alltagsmaske

Die Abstandsvorschriften begrenzen unser Platzangebot. Wenn ihr also auf Nummer sicher gehen wollt, ruft an oder schreibt uns. Denkt daran: Reservierungen können wir frühestens für den Folgetag eurer Nachricht berücksichtigen. Hinterlasst eure Telefonnummer oder E-Mail, damit wir eure Reservierung bestätigen oder absagen können. Viele kleine Betriebe der gehobenen Gastronomie erheben bereits eine Stornogebühr bei kurzfristigen Absagen. Das machen wir noch nicht. Wir appellieren an euch, Reservierungen als verbindlich zu betrachten, um unsere knapp kalkulierten Verdienstmargen nicht zu gefährden. Stornierungen sollten mindestens zwölf Stunden vorher passieren. Hochwertiges Fleisch, frischen Fisch und Gemüse kaufen wir auf Basis der Reservierungen ein. Aus Respekt gegenüber Lebensmitteln und aus ethischen Gründen vermeiden wir übervolle Kühlhäuser und Hamsterkäufe. Mit eurem verantwortungsvollen Verhalten unterstützt ihr nachhaltiges Wirtschaften. 

Genussküche

Gastronauten der Leidenschaft

Wir tun was wir tun müssen. Vegan kochen gehört nicht dazu. Lebensmittelqualität, Nachhaltigkeit und Tierwohl haben für uns dennoch hohe Priorität. Wir kochen mit Butter, Milch, Eiern, Sahne, Fleisch und Fisch. Aus Prinzip nichts davon zu verwenden, macht uns nicht glücklich. Wir wissen wo unser Fleisch geschlachtet wird und woher unsere Hühner kommen. Mehraufwand, den wir betreiben, weil wir es uns und den Tieren schuldig sind. Solange wir die industrielle Landwirtschaft nicht komplett durch Bio-Betrieb ersetzen können, ist für uns die Herstellung und der Konsum von tierischen Lebensmitteln unter kontrollierten Bedingungen ethisch vertretbar. Wenn ihr euch für eine vegane Lebensweise entschieden habt respektieren wir das. Wir haben uns anders entschieden. Vegetarisch könnt ihr gern bei uns essen, vegan nicht. Pommes gibt’s nur für Gäste, die uns einen Grossteil ihrer Rente überschrieben haben.

#theodorstorm

Uersne   goehmileinlsve  Hübterkcshe

Seufzend in geheimer Klage 
Streift der Wind das letzte Grün;
Und die süßen Sommertage,

Ach, sie sind dahin, dahin!

Und sind die Blumen abgeblüht,

So brecht der Äpfel goldne Bälle;
Hin ist die Zeit der Schwärmerei,
So schätzt nun endlich das Reelle
zqdo-image-genusskueche-big

Küchenportfolio für den herbst

Kommt und genießt
unsere geheimnisvolle Herbstküche 

Unser Küchenportfolio für den Herbst ist prall gefüllt mit Kürbis, Pilzen, Äpfeln, Pflaumen, Maronen, Rüben, Rote Bete, Rosenkohl, Kartoffeln, Graupen, Birnen und Wild. Wir sind mindestens so neugierig wie ihr, was wir daraus machen werden.

Lasst euch überraschen. Der Herbst ist ja eigentlich die klassische Einmachzeit. Aber mal ehrlich, wer macht das noch, zum Beispiel Obst oder Gemüse für den Winter einzukochen? Schade eigentlich, denn wer niemals selbstgepflückte Birnen – mit Zimtstangen, Nelken und Zucker eingekocht – mit Schokoladenpudding gegessen hat, hat nicht nur mit lebenslangen Geschmacksdefiziten zu kämpfen, sondern auch die Kontrolle über sein Leben verloren.

Wir machen noch ein! Sülze zum Beispiel, das Obst des Bergmanns. Die macht Oma Marga mit ihren 90 (neunzig) Jahren! auf gleichbleibend hohem Niveau seit 70 (siebzig) Jahren. Ihr seid auserwählt, den Luxus vom Einfachen genießen zu dürfen. Mit Röstkartoffeln in Nussbutter gebraten und selbstgemachter Remoulade sterneverdächtig!

Freut euch aber auch auf Wurzelgemüse, dunkle Saucen und Schmorgerichte und auf handgemachte Ravioloni, Tagliatelle und andere Pasta-Spezialitäten von Pasta Passion aus Herdecke.